Letzte Gedanken - Heinz Widmoser +

Lasst uns ein paar Gedanken zum Wirken und Werken unseres verstorbenen Ehrenmitgliedes des Theatervereines Zell am Ziller Heinz Widmoser in Erinnerung rufen.

Der Tod bringt die Erkenntnis, wie abhängig wir untereinander eigentlich sind.
Und gerade so stehen wir nun da, fassungslos und nehmen Abschied von einem sehr liebevollen, hilfsbereiten und ganz besonderen Menschen.

Heinz wurde während des 2. Weltkrieges 1940 geboren und besuchte in Zell die Volks- und Hauptschule.

Anschließend erlernte er den Beruf des Elektrikers und schloss diesen mit der Meisterprüfung ab. Sein Beruf war seine Berufung und dies übte er  über 46 Jahre bei der Tiroler Wasserkraft AG mit bestem Wissen und Gewissen aus. Freude und der Drang zu Neuem war tief verwurzelt in seiner Schaffenskraft.

Durch die Heirat seiner geliebten Gertraud, entwickelte Heinz das Gespür der Liebe zu seiner Familie, seinen Kindern und Enkelkindern.  Alle sind ihm fest ans Herz gewachsen und waren für ihn das Wichtigste in seinem Leben.

In seiner Freizeit entschloss sich Heinz, seine Fähigkeiten der Allgemeinheit zu schenken und seine Ideen mit Freude zu präsentieren.
Ob als Eisstockschütze oder als Sänger im Chor des Männergesangsvereines in Zell, bewegte ihn das Schauspiel doch am meisten.

1983 war jenes Jahr, wo Heinz den Schritt auf die Bühne wagte, die ihn nicht mehr los lies.
Er war nicht nur Schauspieler, nein, Heinz war derjenige, der alles machte und den Kleinigkeiten den letzten Schliff verpasste. Ob Technik, Deko oder Bau der Bühne, Heinz war immer da. Dem nicht genug, vertiefte er sich auch noch in die Spielleitung, sodass das Theater zu seinem großen Hobby wurde.
Mehr als 2 Jahrzehnte wirkte er im Vorstand des Theatervereines und einige Zeit sogar als Obmann Stellvertreter. In diesen umfassenden Zeitabschnitt  fielen auch die großen aufwendigen Freilichtaufführungen  der letzten Jahre.

Begeistern konnte Heinz sich auch für den Zeller Fasching, wo er nicht nur Stunden sondern Wochen seiner Freizeit opferte.
Schlussendlich faszinierten ihn auch noch die Computertechnik, die Fotografie und das Filmen.
Ja, Heinz war ein Mann für Alles, ein vorbildlicher Ehemann, ein guter Vater und ein liebevoller Großvater, ein Fachmann in seinem Beruf und ein begeistertes Theatervereinsmitglied.

Dafür lieber Heinz, möchten wir dir von ganzen Herzen danken.
Es war uns alle eine große Ehre, dass wir so einen aufrichtigen und wertvollen Menschen in unserer Mitte hatten.

Möge der Herrgott Dir nun den ersehnten Frieden schenken!

 

Lieber Heinz, Ruhe in Frieden!

 

 

Widmoser Heinz +

Wir sind tief betroffen von der traurigen Nachricht, dass unser Ehrenmitglied Heinz Widmoser am 05. August 2011 im Alter von 71 Jahren verstorben ist.